Schlagwort-Archive: Privacy

Michael Seemann: Das Neue Spiel

cover_kontrollverlust+irights+orangepressIch hab den Sommer damit verbracht, Michael Seemann beim Schreiben seines Buches Das neue Spiel. Strategien für die Welt nach dem digitalen Kontrollverlust zu unterstützen. Wir trafen uns im Juli und August zweimal die Woche und sind die Kapitel durchgegangen, die er vorher geschrieben hat. Es war spannend zu sehen, wie so ein Buch entsteht und sich nach und nach aus den einzelnen Teilen zusammensetzt. Michael hat das Buch per Crowdfunding finanziert und ist dann mit iRights.Media zusammengekommen, um die E-Buch-Ausgabe herauszubringen. Als gedrucktes Buch erscheint es bei orange-press. Auch hier Props für die Zusammenarbeit – das Printbuch ist sehr schön geworden – und es war interessant zu sehen, wie andere Verlage arbeiten. Aus dem Ankündigungstext:

Seit dem Fall Snowden ist es offensichtlich: Wir haben die Kontrolle verloren. Das gilt für alle – für Regierungen, Unternehmen, Individuen. Im täglich weiter anschwellenden Datenstrom, in den sich die Welt verwandelt hat, wird kopiert, geklaut, geschnüffelt, systematisch überwacht. Wie sollen wir damit umgehen?

Michael Seemann plädiert dafür, den Kontrollverlust zu akzeptieren und uns mit seinen Mechanismen vertraut zu machen. Wenn wir schwimmen lernen, anstatt uns der übermächtigen Welle entgegenzustemmen, kann sie uns nicht umwerfen.

In seinem Buch fasst Seemann zusammen, was wir dafür wissen müssen. Und er macht konkrete Vorschläge für eine Gesellschaft, in der Ordnung, Wissen und Macht nicht mehr funktionieren werden wie gewohnt. Wer „Das neue Spiel“ gelesen hat, versteht die komplexen Diskurse, die das digitale Zeitalter mit sich bringt, und erkennt dessen Potenzial – im Guten, wie auch im Schlechten.

Das Buch kann man auch kostenlos lesen: Hier sind alle Lese- und Kaufmöglichkeiten aufgelistet.

Jahresrückblick – Texte

Das Netz 2012 JahresrückblickZwei meiner Texte aus „Das Netz 2012 – Jahresrückblick Netzpolitik“ von iRights sind inzwischen auch online zu lesen: einmal das Interview mit Seda Gürses über Facebook und Privacy und zum zweiten ein Text über kino.to.

Seda Gürses ist Informatikerin und beschäftigt sich schon seit langem mit Fragen von Privacy – sowohl mit technischen Lösungen als auch mit den gesellschaftlichen Folgen. Im Interview sprechen Philipp Otto und ich mit ihr darüber, wieso alle immer nur über Facebook reden, wenn es um Datenschutz geht, und warum Webtracking so lange ignoriert wurde:

Was den Datenschutz angeht, ist Facebook das Sorgenkind unter den sozialen Netzwerken. Kaum eine Woche vergeht, dass keine neuen Vorwürfe fallen: ob Datensammeln, Privatsphäre-Einstellungen oder Gesichtserkennung. Informatikerin und Privacy-Expertin Seda Gürses über die Frage, wo die wirklichen Probleme liegen.

Im zweiten Text blicke ich zurück auf den Fall kino.to und versuche zu erklären, welche rechtlichen Fragen der Fall aufgeworfen hat:

Millionen von Nutzern sahen auf kino.to jahrelang kostenlos aktuelle Filme und Serien. 2011 wurden die Betreiber festgenommen und die Plattform geschlossen. Die Rechtslage bleibt schwierig.