Notizfoto-Projekt

Notizfoto-Projekt

Fotos als Notiz | Photography as memory aid

These: Das Smartphone hat das Fotografieren verändert. Fotos sind nicht mehr Bilder, die schön sein sollen oder die Erinnerungen an unser Leben festhalten, sondern gehen über in Schrift. Wir machen Bilder vom Wasserrohrbruch, um sie der Versicherung zu zeigen. Vom Buch im Laden, um es im Online-Shop zu kaufen. Vom Rezept aus dem Kochbuch. Vom Auto und seinem Parkplatz. Wir löschen sie wieder, wenn sie ihre Aufgabe erfüllt haben. Sie erzählen über unseren Alltag, aber sind sie schön?

Hypothesis: The smartphone fundamentally changed how we make photos. Photos are not (only) images that are meant to look good or capture important moments of our lives. They become like writing. We are making photos of the water damage to show our insurance. Photos of books in the book shop. Recipes from the magazine. Of our car and where it is parking. We delete them when they served their purpose. They tell stories about our everyday live, but are they beautiful? 

Bisher gab es drei Ausstellungen:

  • „Im Bilderstrom“ als Teil der Ausstellung „Beyond the Frame“ im SomoS Art Space vom 18.–26. März 2022
  • „Am Nullpunkt der Fotografie“ in der Abteilung für Alles Andere vom 13. – 15. Dezember 2019
  • „7 boards of skills“ mit Christine Kriegerowski im Grünen Bereich, Weserstr. 180 (Ecke Fuldastr.), 12045 Berlin, 3. bis 5. Januar 2018 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*